Preisblätter

Das folgende Preisblatt basiert auf der Festlegung der Erlösobergrenzen für die zweite Regulierungsperiode der Anreizregulierung (2014 - 2018) der Bundesnetzagentur vom 14.09.2015. Die den Preisen zugrunde liegende Erlösobergrenze für das Jahr 2017 ist gemäß den Vorgaben des § 4 Abs. 2 Anreizregulierungsverordnung (ARegV) angepasst. Das Preisblatt umfasst die Entgelte für die Nutzung des Elektrizitätsverteilnetzes der Bonn-Netz GmbH sowie die Entgelte für die Nutzung der vorgelagerten Netzebene der Westnetz GmbH.

Alle ausgewiesenen Preise gelten ab dem 01.01.2017.

Die nachstehenden verbindlichen Netzentgelte des Jahres 2017 weichen von den am 15.10.2016 veröffentlichten voraussichtlichen Netzentgelten nach § 20 Abs. 1 Satz 2 EnWG ab.

Preisblatt für die Netznutzung

vorläufiges Preisblatt für die Netznutzung

Referenzpreisblatt zur Ermittlung vermiedener Netzentgelte

Sonderformen der Netznutzung gem. §19 StromNEV

Sonderformen der Netznutzung gem. § 19 Abs. 2 StromNEV (atypische Netznutzung, Bandkunden)

Ist auf Grund vorliegender oder prognostizierter Verbrauchsdaten oder auf Grund technischer oder vertraglicher Gegebenheiten offensichtlich, dass der Höchstlastbeitrag eines Letztverbrauchers vorhersehbar erheblich von der zeitgleichen Jahreshöchstlast aller Entnahmen aus dieser Netz- oder Umspannebene abweicht, so haben Betreiber von Elektrizitätsversorgungsnetzen diesem Letztverbraucher in Abweichung von § 16 StromNEV ein individuelles Netzentgelt gemäß § 19 Abs. 2 S. 1 StromNEV anzubieten, das dem besonderen Nutzungsverhalten des Netzkunden angemessen Rechnung zu tragen hat (atypische Netznutzung).

Darüber hinaus können Letztverbraucher gemäß § 19 Abs. 2 S. 2 StromNEV ein individuelles Netzentgelt beantragen, wenn die Stromabnahme aus dem Netz der allgemeinen Versorgung für den eigenen Verbrauch an einer Abnahmestelle pro Kalenderjahr sowohl die Benutzungsstundenzahl von mindestens 7.000 Stunden im Jahr erreicht als auch der Stromverbrauch an dieser Abnahmestelle pro Kalenderjahr zehn Gigawattstunden übersteigt.

Die Bemessung des individuellen Netzentgeltes hat den Beitrag des Letztverbrauchers zu einer Senkung oder zu einer Vermeidung der Erhöhung der Kosten der Netz- oder Umspannebene, an die der Letztverbraucher angeschlossen ist, widerzuspiegeln. Die Vereinbarung individueller Netzentgelte bedarf der Genehmigung der Regulierungsbehörde.

Nachfolgend bieten wir ausführliche Informationen zu den Sonderformen der Netznutzung in Form des entsprechenden Leitfadens der Bundesnetzagentur sowie die aktuellen Hochlastzeitfenster der Bonn-Netz GmbH zum Download an:

Gemäß § 19 Abs. 2 S. 3 bedürfen sowohl die Vereinbarung eines individuellen Netzentgelts nach Satz 1 wie auch die Befreiung nach Satz 2 Strom der vorherigen Genehmigung durch die Regulierungsbehörde.Erfüllt ein Letztverbraucher die Voraussetzungen des § 19 Abs. 2 S. 1 StromNEV (atypische Netznutzung), so kann er einen formlosen schriftlichen Antrag zur Erstellung einer Vereinbarung zur Genehmigung eines individuellen Netzentgeltes an folgenden Adressaten stellen:

Bonn-Netz GmbH
Sandkaule 2
53111 Bonn

Liegen die Voraussetzungen des § 19 Abs. 2 S. 2 StromNEV (Bandkunden) zur Entgeltbefreiung vor, kann ein entsprechender Antrag durch den Letztverbraucher direkt bei der Bundesnetzagentur gestellt werden. Die Bonn-Netz GmbH als Netzbetreiber ist hierüber zu informieren und unterstützt Letztverbraucher gerne bei der Antragstellung.

§ 19 Absatz 2, Satz 1 StromNEV

Die Bonn-Netz GmbH berechnet die individuellen Netzentgelte nach § 19 Abs. 2 Satz 1 nach der aktuellen Festlegung der Bundesnetzagentur. Die Hochlastzeitfenster für dieses Netzgebiet sind auf der Internetseite der Bonn-Netz GmbH veröffentlicht.

Kunde Zeitraum ab 01.01. Anzeige der BNetzA
Sportarena GmbH

2014

Verpoorten GmbH & Co. KG

2015

BK4S1-0003480

Bonner Zeitungsdruckerei und Verlagsanstalt Neusser GmbH

 2015

 BK4S1-0003895

Maritim Hotelgesellschaft mbH

 2015

 BK4S1-0003995

Deutsche Welle

 2015

 BK4S1-0003929

Deutsche Post AG

 2015

 BK4S1-0004529

 BK4S1-0004534

 

§ 19 Absatz 2, Satz 2 StromNEV

Die Bonn-Netz GmbH berechnet die individuellen Netzentgelte nach § 19 Abs. 2 Satz 2 nach dem aktuellen Leitfaden der Bundesnetzagentur.

Kunde Genehmigung seit Beschluss der BNetzA
Weck Glaswerk GmbH

2011

BK4-11-368

§ 19 Absatz 3 StromNEV

Preisblatt vorübergehende Netzanschlüsse Strom

Preisblatt für die Einspeisung von erzeugter elektrischer Energie

Vergütungstabelle nach KWK-G

Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen (Strom und Erdgas)

Preisblatt für den Ausgleich von Mehr- und Mindermengen